Voigt EDV-Systeme
AWin Informationsvideos:



 Für mobile Geräte wie Apple-iPone, Apple-iPad, etc.:
 Schauen Sie sich die Videos direkt auf YouTube an! Klicken Sie auf den YouTube-Button!

YouTube

Kamera  1) AWin - Spot  (ca. 3 Minuten)

Kamera  2) AWin - Produkt und Service  (ca. 8 Minuten)

Kamera  3) AWin - Überblick  (ca. 15 Minuten)

Kamera  4.1) Anlegen und Bearbeiten von Dokumentpositionen - Konzept  (ca. 10 Minuten)

Kamera  4.2) Anlegen und Bearbeiten von Dokumentpositionen - 1  (ca. 10 Minuten)

Kamera  4.3) Anlegen und Bearbeiten von Dokumentpositionen - 2   (ca. 10 Minuten)

Kamera  5) AWin - Suchen von Stammdaten  (ca. 10 Minuten)

Kamera  6) AWin - Suchen von Geschäftsdaten  (ca. 10 Minuten)

Kamera  7) AWin - Flexible Dokumente, Datenbanken und Druckausgaben  (ca. 10 Minuten)

Kamera  8) AWin - Mandantenfähigkeit und Datenverzeichnisse  (ca. 10 Minuten)

Kamera  9) AWin - Kundenindividuelle Preisautomatik  (ca. 13 Minuten)

Kamera  10) AWin - Aufmaßfunktion bei der Vorkalkulation  (ca. 8 Minuten)

Kamera  11) AWin - Abschlags-, Teil- und Schlussrechnung  (ca. 10 Minuten)

Kamera  12) AWin - Zahlungseingang - Teil- und Ratenzahlung  (ca. 10 Minuten)

Kamera  13) AWin - DATANORM-Schnittstelle  (ca. 13 Minuten)

Kamera  14) AWin - Automatischer Update-Service  (ca. 5 Minuten)

Kamera  15) AWin - Einsatz und Einrichtung im lokalen PC-Netzwerk  (ca. 15 Minuten)

Kamera  16) AWin - Installation und erste Schritte (ca. 9 Minuten)


1) AWin - Spot

 

 

liste Zur Video-Auswahl

 

Video herunterladen

 


2) AWin - Produkt und Service

In diesem Video werden folgende Themen angesprochen:

Was ist AWin? ● Zielsetzung und Einsatzgebiete der Software ● Vorteile und Highlights der Software ● Anwenderbranchen ● Serviceleistungen von der Einrichtung bis hin zur individuellen Programmierung ● Update-Verfahren

 

 

liste Zur Video-Auswahl

 

Video herunterladen

 


3) AWin - Überblick

In diesem Video werden folgende Themen angesprochen:

Erstellen von Auftragsdokumenten (Angebot, Rechnung, usw.) ● Anlegen beliebiger eigener Dokumententypen ● Hilfsfunktionen für die Dokumenterstellung ● Textbausteine ● komfortable Texteingabe ● Druckansicht ● Dokument-Vorlagen ● Suchen in Artikelstämmen ● Artikel-Volltextsuche ● Artikelauswahl per Klick aus eigenen Selektionsmenüs mit Ober- und Untermenüs ● Stücklistenverwaltung/Jumbos ● Funktionen zur Kalkulation ● Rabatte ● Abschläge ● Zuschläge ● Positionsarten in Auftragsdokumenten ● automatische Vergabe von Positionsnummern ● Zwischensummen und Gesamtsummenübersicht ● Kostenerfassung und Nachkalkulation ● PDF-Ausgabe und E-Mail-Versand von Dokumenten ● Listen und Journale ● Kundenhistorie ● Projekthistorie ● Zahlungseingang ● Mahnwesen ● Eingangsrechnungsverwaltung ● Briefverwaltung für die Geschäftskorrespondenz ● Lagerverwaltung und Inventur ● FIBU-Schnittstelle für die Finanzbuchhaltung ● Sammelrechnungen ● Seriensammelrechnung ● Wiederholrechnungen ● Kundenrabattsystem ● Ladenlokalkasse mit AWin ● DTAUS-Onlinebanking-Schnittstelle ● Netzwerkfähigkeit von AWin im lokalen PC-Netzwerk ● Datensynchronisation von räumlich getrennten Rechnern

 

 

liste Zur Video-Auswahl

 

Video herunterladen

 


4.1) Anlegen und Bearbeiten von Dokumentpositionen - Konzept

In diesem Video werden folgende Themen angesprochen:

Thema ist die Arbeitsoberfläche bei der Erstellung und Bearbeitung von Auftragsdokumenten in AWin. Die Programmmaske, in der die Positionen geschrieben werden, ist der Bereich im Programm, der i.d.R. die meiste Zeit und Arbeit in der täglichen Anwendung erfordert. Hier kommt es ganz besonders auf optimale Programmgestaltung und durchdachte Handhabung an.

Dieses Video zeigt im ersten Teil die Vorteile von Philosophie und Konzept dieses in AWin so wichtigen Programmteils. Im zweiten Teil wird die rechnerische Kalkulationsmethodik von AWin bei der Erstellung und Bearbeitung von Dokumentpositionen sehr anschaulich erläutert. Es werden die möglichen Eingaben innerhalb einer Position und Ihre rechnerische Auswirkung leicht verständlich gezeigt. Die Darstellung erfolgt aufgrund des rechnerisch logischen Aufbaus einer Position und ist wichtig für das Gesamtverständnis im Umgang mit Dokumentpositionen in AWin.

 

 

liste Zur Video-Auswahl

 

Video herunterladen

 


4.2) Anlegen und Bearbeiten von Dokumentpositionen - 1

In diesem Video werden folgende Themen angesprochen:

Thema ist die Arbeitsoberfläche bei der Erstellung und Bearbeitung von Auftragsdokumenten in AWin. Die Programmmaske, in der die Positionen geschrieben werden, ist der Bereich im Programm, der i.d.R. die meiste Zeit und Arbeit in der täglichen Anwendung erfordert. Hier kommt es ganz besonders auf optimale Programmgestaltung und durchdachte Handhabung an.

Die Bearbeitung von Dokumentpositionen wird in diesem Video nochmals vertieft anhand der Reihenfolge der vorhandenen Eingabefelder im unteren Eingabebereich dargestellt.

 

 

liste Zur Video-Auswahl

 

Video herunterladen

 


4.3) Anlegen und Bearbeiten von Dokumentpositionen - 2

In diesem Video werden folgende Themen angesprochen:

Thema ist die Arbeitsoberfläche bei der Erstellung und Bearbeitung von Auftragsdokumenten in AWin. Die Programmmaske, in der die Positionen geschrieben werden, ist der Bereich im Programm, der i.d.R. die meiste Zeit und Arbeit in der täglichen Anwendung erfordert. Hier kommt es ganz besonders auf optimale Programmgestaltung und durchdachte Handhabung an.

Das Erstellen und Bearbeiten von Dokumentpostionen wird hier anhand der praktischen Vorgehensweise im normalen Arbeitsalltag erläutert. Nachdem Video 4.1 und 4.2 wichtige theoretische Grundlagen vermittelt haben, wird hier gezeigt, wie Positionen nun im praktischen Einsatz erstellt werden und welche Hilfsmittel hierbei zur Verfügung stehen. Es wird weiter auf die verschiedenen Stati, die Positionen haben können eingegangen und welche rechnerischen bzw. kalkulatorischen Folgen die Vergabe der verschiedenen Stati haben.

Einfache Material- bzw. Waren-Position ● Lohnposition ● Leistungsposition bzw. gemischte Position ● Übergabe von Bildern aus dem Artikelstamm in eine Position ● Texteingabefenster zur einfachen Bearbeitung von längeren Positionstexten ● Übergabe aus dem Artikel- bzw. Leistungsstamm an eine Dokumentposition ● Auswahl von Preisschienen der Artikel ● Eingabe und Hilfsfunktionen für Zu- und Abschläge ● automatische Positionsnummerierung ● Summen ● Zwischensummen ● Hilfsfunktionen zur automatischen Vergabe von Zuschlägen, Abschlägen und Rabatten für Zwischensummenbereiche, Teilabschnitte bzw. Titel ● Umrechnung von Lohnzeiten für alle Positionen oder Abschnitte bzw. Titel

 

 

liste Zur Video-Auswahl

 

Video herunterladen

 


5) AWin - Suchen von Stammdaten

In diesem Video werden folgende Themen angesprochen:

Die in den Stammdaten enthaltenen Datensätze dienen zur Unterstützung einer schnellen Erstellung der Dokumente zu Geschäftsvorfällen, zum Auffinden von Preisen bei der Kalkulation oder zur Übersicht über verschiedenste Unternehmensbereiche. In jedem Fall sollen die Stammdaten aber immer schnellstens in der gewünschten Form gesucht oder selektiert und auch dargestellt werden. Hierzu werden einige Möglichkeiten in AWin gezeigt.

Schnellsuchfelder ● Schnellsuche in der Kundenmaske und Kundenliste ● Feldsuche zum Suchen nach Inhalten in beliebigen Datenfeldern ● Filterfunktion zum Suchen oder Selektieren nach beliebigen Daten ● Datenexport von beliebig selektierten Datenstämmen ● Druckansichten bzw. Drucklisten bezogen auf die jeweilige Selektion ● parallel laufende Datenfenster ● Schnellsuche in Artikelstämmen ● Filtern von Artikelstämmen ● Artikelvolltextsuche ● Multiselektions-Artikelstamm

 

 

liste Zur Video-Auswahl

 

Video herunterladen

 


6) AWin - Suchen von Geschäftsdaten

In diesem Video werden folgende Themen angesprochen:

Mit den vielfältigen Geschäftsvorfällen, die in AWin abgebildet werden können, werden zahlreiche Dokumente erzeugt, über die Sie natürlich den Überblick behalten müssen. Hier ist sowohl das komfortable Auffinden einzelner Dokumente gefragt, als auch die Betrachtung und Auswertung mehrerer Dokumente, die sinnvoll selektiert oder nach verschiedenen Zusammengehörigkeiten gruppiert dargestellt und ausgewertet werden müssen.

Kundenhistorie ● Kundenumsatzliste ● Artikelhistorie ● Artikelumsatzliste ● Suche nach Dokumenten wie Angebot, Rechnung, etc. ● Dokumentenliste ● Dokumentjournale ● Dokumentjournale filtern ● Springen von Dokument zu Dokument ● Volltextsuche über Dokumentpositionen ● Projektverwaltung und Projekthistorie ● Dokumentennachverfolgung zusammenhängender Dokumente

 

 

liste Zur Video-Auswahl

 

Video herunterladen

 


7) AWin - Flexible Dokumente, Datenbanken und Druckausgaben

In diesem Video werden folgende Themen angesprochen:

Je flexibler eine Software ist, umso mehr kann diese an die speziellen Anforderungen eines jeden Betriebes angepasst werden. Kein Unternehmen, ob klein oder groß, funktioniert wie das Andere. Nur wenn eine Software von vorneherein auch flexible Einrichtungen bietet, können bestimmte Unternehmensabläufe durch die Software abgedeckt werden. Ist eine Software in der Ausrichtung und Anwendung zu starr, würden die Anwender in unwirtschaftliche Abläufe gezwungen werden, die sich so unvorteilhaft auswirken können, dass der wirtschaftlich positive Aspekt der Arbeitserleichterung durch die Nutzung einer unflexiblen Software wieder aufgehoben wird.

AWin ist überall da flexibel, wo nach 20 Jahren Erfahrung mit den Anwenden, Flexibilität gefragt wurde und wichtig ist.

Anlegen beliebiger Dokumententypen/Dokumentenarten ● Druckdesigner zur Erstellung von Druckvorlagen und Drucklayouts ● Frei definierbare Felder für jeden Dokumententyp ● Anlegen beliebiger Adress- und Kundenstämme ● Frei definierbare Felder in den Adress- und Kundenstämmen ● Anlegen beliebiger Artikel- und Leistungsstämme ● Frei nutzbare Datenfelder in der Artikelverwaltung ● Beliebige Ausdrucke und Listen aus allen Datenfenstern

 

 

liste Zur Video-Auswahl

 

Video herunterladen

 


8) AWin - Mandantenfähigkeit und Datenverzeichnisse

In diesem Video werden folgende Themen angesprochen:

Der Begriff Mandantenfähigkeit steht in AWin für das Anlegen beliebiger Datenverzeichnisse zur Führung mehrerer Firmenbereiche, Filialen, oder anderweitig getrennter Unternehmensteile in einer Software nebeneinander. Die getrennten Bereiche sollen jedoch auch auf gemeinsame Datenbestände zugreifen können und sowohl getrennte, als auch gemeinsame Auswertungen erzeugen können. Weiter soll ein Datenaustausch zwischen getrennten AWin-Systemen stattfinden können. Hierzu bietet AWin ein Datensynchronisations-Modul.

Datenverzeichnis anlegen ● Auswertungen über beliebige Datenverzeichnisse ● Aufteilung der Daten auf Geschäftsjahre ● Datenverzeichnis wechseln ● Datensynchronisation

 

 

liste Zur Video-Auswahl

 

Video herunterladen

 


9) AWin - Kundenindividuelle Preisautomatik

In diesem Video werden folgende Themen angesprochen:

In der Verkaufspraxis erhalten Kunden oftmals für die gleichen Waren oder Leistungen unterschiedliche Angebotspreise. Stammkunden sollen z.B. Preisvorteile gegenüber Einmalkunden haben. Es kann viele weitere Gründe geben, die Angebotspreise für unterschiedliche Kunden oder Kundengruppen unterschiedlich zu gestalten, insbesondere in Handel und Großhandel sollten hier zur Vorkalkulation von Preisen, Rabatten, Zu- und Abschlägen Systeme vorhanden sein, die die Vergabe unterschiedlicher Preise an die Kunden automatisieren, damit der einzelne Kunde ohne Fehler immer den für Ihn angedachten Preis erhält. AWin bietet hier eine Reihe von Preisvergabesystemen zur Vorkalkulation an. Jeder Anwenderbetrieb kann hier das oder die Systeme nutzen, die seiner Kalkulationsweise gerecht werden.

Aufteilung der Verkaufspreise in Preisschienen ● Kundenzuordnung zu den Preisschienen ● Automatische Berechnung der Preisschienen ● Sonderpreisverwaltung ● Sonderpreis-Bearbeitungsliste ● EK-Zuschlag-Funktion ● Kunden-Rabatt-System ● Einrichtung des Kunden-Rabattsystems ● Generieren von Rabattgruppen ● Rabattgrundliste ● Kundenindividuelle Rabatte ● Automatische Vergabe von Rabatten in die Dokumentpositionen

 

 

liste Zur Video-Auswahl

 

Video herunterladen

 


10) AWin - Aufmaßfunktion bei der Vorkalkulation

In diesem Video werden folgende Themen angesprochen:

In vielen Fällen muss das Verkaufsvolumen, also der Mengenwert einer Auftragsposition, z.B. für ein Angebot, erst errechnet werden. Nicht immer ist eindeutig klar, wie viel Material oder Stunden in den Mengenwert eingegeben werden muss. Oftmals bedarf es einer vorhergehenden Berechnung. Damit Sie diese Berechnung nicht nebenher mit einem Blatt Papier und einem Taschenrechner machen müssen, bietet AWin hier eine flexible Berechnungsfunktion an. Sie können hier pro Position beliebig viele Teilberechnungen anstellen, die wahlweise addiert oder subtrahiert werden. Die Berechnungen können aussagekräftig bezeichnet werden. Die gesamte Berechnung wird zu der jeweiligen Position gespeichert und kann nach Belieben mit dem Dokument auch ausgedruckt werden. Es gibt mehrere Darstellungsmöglichkeiten für den Ausdruck.

Das Video zeigt an mehreren Beispielen den Umgang mit der Aufmaßfunktion und verschiedene Ergebnisse im Ausdruck von Dokumenten.

 

 

liste Zur Video-Auswahl

 

Video herunterladen

 


11) AWin - Abschlags-, Teil- und Schlussrechnung

In diesem Video werden folgende Themen angesprochen:

Werden vor der endgültigen Rechnungsstellung eines Auftrages Zahlungen im Voraus geleistet, in Form von Abschlags- oder Teilrechnungen, müssen diese Zahlungen in der abschließenden Schlussrechnung ordnungsgemäß berücksichtigt werden und dem Kunden in der Schlussabrechnung anschaulich dargestellt werden. Hierfür bietet AWin die erforderliche Funktionalität um den Überblick über geleistete Abschlags- und Teilrechnungen zu behalten und automatisch korrekte Schlussrechnungen zu erstellen.

Abschlags- bzw. Teilrechnung und Projektverwaltung ● Erstellen von Abschlagsrechnungen ● Erstellung einer Schlussrechnung, für die Abschlagsrechnungen voraus bezahlt wurden ● Erstellen von kumulierten Teilrechnungen ● Erstellen einer Schlussrechnung, für die kumulierte Teilrechnungen voraus bezahlt wurden

 

 

liste Zur Video-Auswahl

 

Video herunterladen

 


12) AWin - Zahlungseingang - Teil- und Ratenzahlung

In diesem Video werden folgende Themen angesprochen:

Die Zahlungseingänge zu den in AWin geschriebenen Rechnungen müssen so erfasst werden können, wie sie tatsächlich eingehen. Das daraus resultierende Mahnwesen muss daraufhin korrekte offene Posten ermitteln und entsprechend fällige Mahnungen erstellen können. Weiter kann AWin über das Zahlungseingangsmodul individuelle Zahlungsvereinbarungen erfassen und automatisch überwachen, so dass selbst bei komplexen Teil- oder Ratenzahlungsvereinbarungen die automatische Kontrolle korrekter Zahlungseingänge gegeben ist und das Mahnwesen automatisch auf Überschreitungen jeglicher Zahlungsziele aufmerksam macht.

Volle Zahlung per Einmalzahlung ● Unvollständige Einmalzahlung mit Zahlungsdifferenz ● Zahlung durch mehrere Zahlungseingänge ● Vereinbarte Teil- bzw. Ratenzahlung ● Sicherheitseinbehalt ● Rechnungsstatus anzeigen und ändern

 

 

liste Zur Video-Auswahl

 

Video herunterladen

 


13) AWin - DATANORM-Schnittstelle

In diesem Video werden folgende Themen angesprochen:

Das Datenformat DATANORM wird zur Ausgabe von Artikelstammdaten von Lieferanten, also Herstellern und Großhändlern, an deren Kunden verwendet. Kunden sind hierbei vor allen Dingen kleine und mittelständige Betriebe des Bau- und Baunebengewerbes, aber auch Unternehmen aus anderen Branchen. Bei den Empfängern dieser Daten handelt es sich also um unsere AWin-Anwender. Die Daten werden automatisiert ins Programm eingelesen und stehen dort als fertige Artikelstämme mit den individuellen Preisen des jeweiligen Anwenders zur Verfügung. Die so in die Software eingelesenen Artikelstämme enthalten i.d.R. das gesamte Angebot des jeweiligen Lieferanten. Dies erspart das wälzen von gigantischen Artikelkatalogen, wie dies früher von vielen Betrieben gemacht werden mußte, um Angebotspreise einzusehen und Bestellungen auszuführen. Auserdem können die so eingelesenen Artikel direkt in die Positionen der Auftragsdokumente (wie, Bestellung, Angebot, Rechnung usw.) übergeben werden, was natürlich in erheblichem Maße Schreibarbeit erspart, vor allem, da zu den Artikelbezeichnungen oftmals auch noch umfangreiche Beschreibungen, sog. Langtexte, mit eingelesen werden, die dann wahlweise zur Übergabe an die Dokumentpositionen verwendet werden können.

Lieferant anlegen ● Artikelstamm anlegen ● DATANORM-Dateien einlesen ● Reorganisieren

 

 

liste Zur Video-Auswahl

 

Video herunterladen

 


14) AWin - Automatischer Update-Service

In diesem Video werden folgende Themen angesprochen:

Der heutige technische Stand ermöglicht es Software-Programme automatisch auf den jeweils aktuellsten Stand zu bringen. Für AWin bieten wir deshalb ein automatisiertes Update-Verfahren an, dass dem Anwender die ständige Nachsorge sich um Update-Versionen, Downloads und Installationsvorgänge zu kümmern weitgehend abnimmt.

Das Video zeigt den Updatevorgang von der Mitteilung, dass ein Update vorliegt, bis zur Anzeige inhaltlicher Informationen nach der Installation des Updates.

Update-Melundung ● Update-Download ● Update-Installation ● Informationen zum Update über das AWin-Info-Fenster

 

 

liste Zur Video-Auswahl

 

Video herunterladen

 


15) AWin - Einsatz und Einrichtung im lokalen PC-Netzwerk

In diesem Video werden folgende Themen angesprochen:

Mit diesem Video möchten wir erläutern wie Sie AWin innerhalb eines lokalen Netzwerkes einrichten, um von mehreren PC-Arbeitsplätzen mit AWin auf gemeinsam genutzte Daten zu zugreifen.

Der Sinn der Vernetzung mehrer Arbeitsplätze liegt natürlich darin, dass alle geschäftlichen Aktivitäten eines Unternehmens und die dabei benötigten Stammdaten und anfallenden Geschäftsdaten in einer einzigen Datenbank vorliegen, die gemeinsam genutzt wird. Nur so ist eine Übersicht und Auswertung der Geschäftssituation möglich, wenn mehrere Mitarbeiter an mehreren Arbeitsplätzen kaufmännische Aufgaben erledigen.

Das Viedeo zeigt ausführlich die Erfordernisse und Vorgehensweise beim Aufbau von lokalen Netzwerken mit AWin-Arbeitsplätzen.

Anwendungsbeispiel für 2 AWin-Arbeitsplätze ● Einrichtung des 2. AWin-Arbeitsplatzes ● Auftragsdatenverzeichnis verbinden ● Kunden- und Artikeldatenbanken verbinden ● Datenverzeichnisse wählen ● Einrichtung von 3 und mehr Arbeitsplätzen ● Einsatz einer zusätzlichen Software für das Netzwerk - "Advantage-Database-Server" ● Einsatz eines zusätzlichen Computers für das Netzwerk - Server-Computer ● Einsatz der AWin-Serverversion auf den Arbeitsplätzen (Arbeitsplätze = Clients) ● Beispiel zur Erweiterung von 2 auf 3 und mehr Arbeitsplätze

 

 

liste Zur Video-Auswahl

 

Video herunterladen

 


16) AWin - Installation und erste Schritte

In diesem Video werden folgende Themen angesprochen:

Mit diesem Video möchten wir erläutern wie Sie AWin auf einem PC-Arbeitsplatz installieren und erste Einrichtungen vornehmen.

Das Video zeigt die Vorgehensweise bei der Installation und Inbetriebnahme von AWin.

Installation von AWin ● Einrichtung des 1. AWin-Arbeitsplatzes ● Eigene Adressangaben eintragen ● Kunden anlegen ● Angebot schreiben ● Kunden und Artikel übergeben ● Druckansicht ● Einbinden von Firmenlogos ● Dokumente kopieren ● Zahlungseingang ● Mahnungen ● Reorganisation

 

 

liste Zur Video-Auswahl

 

Video herunterladen